Eine sichere Arbeit wird immer seltener

Redaktion

Wie nun eine Studie beweisen soll werden in Deutschland immer mehr Arbeitsverträge auf eine relativ kurze Zeit ausgewiesen. Das bedeutet das man immer weniger Sicherheit hat.

Arbeitskraft wird in einem kapitalistischen System mehr und mehr ausgebeutet und die berühmte Spirale bewegt sich weiter in Abgründe die kaum noch umschrieben werden können. Natürlich ist das was man Arbeiter*innen abverlant meist eine völlig legale Sache denn gerade eine marode Politik bietet den Arbeitgeber*innen immer mehr Optionen Menschen auszubeuten.

Das System aber wird so nicht aufgehen und mehr und mehr Menschen laufen so in eine völlig ungewisse Zukunft.

Studie: Zahl befristeter Jobs stieg 2018 auf Rekordhöhe

Nürnberg (dpa). Die Zahl der befristeten Jobs ist nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern im Jahr 2018 auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Insgesamt seien im Vorjahr 3,2 Millionen oder 8,3 Prozent aller Beschäftigten nur zeitlich befristet beschäftigt gewesen, geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Wie schon in früheren Jahren „erfolgten mehr als zwei von fünf Einstellungen zunächst auf Basis befristeter Verträge“, berichtete Studienautor Christian Hohendanner.