Österreich und seine Rechten

Redaktion

Wenn das braune Gedankengut in die Politik einzieht wird nicht mehr viel von Menschenrechte übrig bleiben. genau das erlebt Deutschland. Aber wir können auch mal in andere Länder schauen die dem Deutschen Wahn nachzuhechten scheinen.

Österreich bietet da ein fast schon urtümliches Beispiel. Jetzt hat die dortige Politik es geschafft gewisse Kleidung zu verbieten. Auf der einen Seite haben wir den Wahnsinn des IS der das Kopftuch als Pflicht betrachtet und auf der anderen Seite haben wir den Rechten Wahnsinn der das Kopftuch an Grundschulen verbietet. So trifft ein Wahnsinn den anderen Wahnsinn und was das ergibt kann live in Deutschland oder in Österreich oder auch in einigen anderen Ländern wahrgenommen werden.

Österreich verbietet Kopftücher an Grundschulen

Wien (dpa). Das Parlament in Österreich hat mit den Stimmen der konservativen ÖVP und der rechten FPÖ ein Verbot von Kopftüchern an Grundschulen beschlossen. Mit der Entscheidung wird künftig „das Tragen weltanschaulich oder religiös geprägter Bekleidung, mit der eine Verhüllung des Hauptes verbunden ist“, untersagt. Ausgenommen sind Verbände aus medizinischen Gründen oder Kopfbedeckungen als Schutz vor Regen oder Schnee. Es ist davon auszugehen, dass es Beschwerden gegen das Gesetz vor dem Verfassungsgerichtshof geben wird.