Erste Reaktionen nach Wallraff Reportage Psychiatrie

Raymund Martini

Man hat sich ziemlich lange Zeit gelassen um auf die Reportage von Kollege Wallraff in Bezug auf möglich schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen in Deutschen Psychiatrie Anstalten zu reagieren und die ersten Reaktionen sind doch schlicht weg ein reiner Blödsinn.

Was sollen extra Kontrollen und Gutachten bewirken?

Wallraff hat mit seiner Reportage einen kleinen Teil von wahrscheinlich einer Vielzahl von Entrechtungen und menschenverachtende Misshandlungen gezeigt. Womöglich müssen die meisten Opfer die derzeit in Anstalten gefangen gehalten werden nicht „weggesperrt“ werden. Das alles passiert aber weil einige Juristen und einige Mediziner versagen. Hinzu käme ein völlig überfordertes Personal. Ja und wie sieht es mit den Politiker aus die eine gewisse Mitschuld haben?

Wenn ein Land nicht gewillt ist schwerwiegende Verletzungen von menschenrechte abzustellen hat die Weltgemeinschaft wie die UN oder das Weltstrafgericht die Aufgabe dringlichst einzuschreiten. Wie schnell sind diese beiden Stellen dabei wenn es um vergleichbar harmlose mögliche Kriegsverbrecher geht aber in Sachen Deutschland ist von der Ebene bislang nur das Schweigen der Lämmer zu erfahren. Wieder einmal treibt es Deutschland entschieden zu weit und steuert das Volk mit diesen und anderen Probleme auf ein Chaos zu das die Welt sehr wohl gesehen hat. Es wäre an der zeit endlich diesem Deutschland seine Grenzen zu zeigen.

Es wäre Aufgabe eines hessischen Minister mögliche Täter aus Justiz und Medizin anzuzeigen statt die dollsten Worte da loszulassen. Es wäre Pflicht eines jeden Richter oder Polizisten die Sache anzuzeigen. Es wäre Verantwortung zeigen wenn Frau Merkel als Bundeskanzlerin sich in die Sache einbindet. Aber all das all die Rechte und Pflichten werden über Bord geworfen.

Was ich für wichtig halte ist das wir es wie Wallraff machen sollten – wir sollten all die Übel die wir wahrnehmen mit allen nur erdenklichen Mittel festhalten. So erinnere ich mich an mehrere „Sondereinsätze“ wobei die Beteiligten weniger ihre und andere Sicherheit betrachteten sondern mehr Wert darauf legten das deren Einsätze nicht in Ton und Bild festgehalten werde. Das verwundert nicht denn es geht meist weniger um Persönlichkeitsrechte sondern mehr um einen Beweis wie sehr einige Dinge in Deutschland entgleisen. Solche Beweise bewahrt man aber bitte keinesfalls zu Hause in der Schublade oder auf einem Server auf. Es gibt Länder wo du deine Beweise sicher lagern kannst und es ist wichtig das es solche Beweise gibt sowie eben auch Reportagen von Wallraff.

Schlussendlich werden es einige Deutsche garantiert wieder so sagen das sie von nichts gewußt haben wollen oder gar nichts getan haben. Noch heute kennen wir die Abartigkeit zu sagen der Holocaust sei eine Lüge. Tatsächlich gibt es genug Leute die genau das behaupten. Anhand dieser Leute hast du ein kleines Beispiel wie manche Verbrecher ticken und in Deutschland laufen einige der schlimmsten Verbrecher umher. Beweise zeigen was sie tun und es wird wichtig sein das diese Verbrecher eines Tages einem fairem Gericht gegenüberstehen und ihnen die Beweise um die Ohren gehauen werden.

Link Wallraff Reaktion Hessen

Link Fall Perez

Link Fall Zierd