Andersartigkeit wird weltweit mit Folter und Tod bestraft

Raymund Martini

Du musst nicht unbedingt nach Brunei reisen um als Schwuler dort die Todesstrafe zu erfahren. Eine Religion hier der Islam wird so vergewaltigt was dann am Ende die Strafe rechtfertigen soll. Aber auch der Vatikan hat so seine vergewaltigte Religion die es möglich macht Andersartigkeit zu verurteilen. Aber bleiben wir im schönen Deutschland.

Dort wurden Schwule Lesben Menschen mit Behinderung noch vor geraumer Zeit im Names des Volkes also durch die Justiz verurteilt. Viele landeten dort wo vor geraumer Zeit Kollege Wallraff noch Unmenschlichkeiten festhalten konnte. Wie schlimm also ist Deutschland mit Andersdenkenden umgegangen? Diese Menschen sind im wahrsten Sinne des Wortes durch eine Hölle gegangen die man schlicht mit einem Nazi KZ vergleichen kann. Bis heute wurde kein einziger Verantwortlicher zur rechenschaft gezogen. Juristen und Mediziner mögel sich aus dieser möglichen Verantwortung und sind weiter in Amt und Würden.

Wen wundert es das es dann zu weiteren Ausuferungen kommt die von EuGH immer wieder als schwerwiegende Verletzung von Grund und Menschenrecht verurteilt werden. Man brachte es nach dem zweiten Weltkrieg nicht fertig gerade auf der Ebene Justiz und Medizin Verantwortliche für Holocaust der Gerechtigkeit zuzuführen. Viele mögliche Kriegsverbrecher bekamen Amt und Würde und was aus solchen „Denker und Lenker“ wurde kann man sich denken. Deutschland braucht keineswegs mit dem Finger auf andere Länder zu zeigen und Schönschreibmedien brauchen nicht andere Länder in Frage zu stellen. Man sollte ins eigene Land schauen und sehen was sich da alles abspielt.

Nach wie vor haben es Schwule Lesben Menschen mit Behinderung und Andersdenkende schwer. Sie laufen oftmals immer noch durch eine Hölle. In einem anderen beitrag der DPA habe ich gelesen das man jetzt Leuten die einer „Terrormiliz*“ angehören due Deutsche Staatsbürgerschaft entziehen wolle sofern die Betroffenen eine weitere Staatsbürgerschaft haben.

Ich bin Jude habe jüdische Vorfahren also ein Recht auf die israelische Staatsbürgerschaft. Auf der anderen Seite habe ich einen Deutschen Pass. Das man mir einen „terroristischen Hintergrund“ nachsagt ist hinreichend bekannt. Wie sehr wünschte ich mir da das man mir endlich den „Deutschen Klotz der Deutschen Staatsbürgerschaft“ nimmt denn manchmal kann man sich für die Deutsche Staatsbürgerschaft nur noch schämen.

Neue Gesetze in Kraft: Schwulen in Brunei droht Todesstrafe

Bandar Seri Begawan (dpa) – Trotz internationaler Kritik sind ab heute im Sultanat Brunei härtere Strafgesetze in Kraft. Homosexuellen droht in dem südostasiatischen Staat künftig die Todesstrafe. Wer gleichgeschlechtlichen Sex hat, muss damit rechnen, zu Tode gesteinigt zu werden. Verschärft werden auch die Strafen für Diebstahl: Künftig müssen Diebe damit rechnen, dass ihnen Hände und Beine amputiert werden. Grundlage dafür ist die Scharia, die im weiten Sinne die religiösen und rechtlichen Normen im Islam regelt.

IS-Kämpfer können deutsche Staatsbürgerschaft verlieren

Berlin (dpa). Deutsche sollen künftig ihre Staatsbürgerschaft verlieren, wenn sie für eine Terrormiliz wie den IS kämpfen. Voraussetzung für den Passentzug ist aber, dass der Betroffene noch mindestens eine weitere Staatsbürgerschaft besitzt, denn Deutschland entlässt niemanden in die Staatenlosigkeit. Einen entsprechenden Gesetzentwurf verabschiedete das Bundeskabinett. Das neue Gesetz wird nicht rückwirkend geltend. Das heißt, für mutmaßliche IS-Angehörige, die jetzt schon in Syrien oder im Irak in Gefangenschaft sind, ändert sich dadurch nichts.

*Deutschland diktiert was Terrormeliz sein soll unabhängig von den Fakten ob es auch wirklich so ist. So wird YPG bzw. YPJ auch als Terrormeliz gesehen.