Kein Blick mehr für reale Probleme – Sinnlosigkeit und Gewalt gehen vor

Redaktion

Wir kennen eine Flut angeblicher sozialer Netzwerke doch wir wissen das viele dieser Erfindungen weniger im sozialen EInklang stehen sondern schlicht zur Schaffung des gläsernen Menschen beitragen. Auf der einen Seite finden wir dazu enorme Proteste und auf der anderen Seite sind genau jene bei diesen Netzwerke zu finden die laut Protest zeigen.

Ein Widerspruch an sich oder womöglich ein Zeichen einer Art Abhängigkeit. Schaut man dann auch noch wie diese Netzwerke genutzt werden finden wir neben Nazis Rassenwahn und Terror auch noch stupideste Aufrufe denen Massen nachkommen. Erstaunlich dabei ist das Aufrufe in Sachen wirklicher Probleme kaum Interesse besteht wobei ein Aufruf sinnlos durch eine Straße zu laufen hunderte Menschen folgen.

Dienen soziale Netzwerke also auch noch zur Verblödung von Massen? Es hat weniger den Anschein mehr aber den Fakt denn schauen wir uns nachstehende Meldung an dann bietet sich hier einer von vielen Beweisen dazu.

Gewalt bei Flashmob in Frankfurt – Steine gegen Polizisten

Frankfurt/Main (dpa). Bei einem völlig aus dem Ruder gelaufenen Flashmob sind in Frankfurt am Main Polizisten mit Steinen beworfen worden. Etwa 600 junge Leute versammelten sich am Samstagabend in der Innenstadt und rannten die Zeil – eine bekannte Einkaufsmeile – auf und ab, wie die Polizei mitteilte. Da sie keine Rücksicht auf Passanten nahmen, rückte die Polizei an. Ein Polizist erhielt einen Faustschlag ins Gesicht. Der Angreifer wurde festgenommen und dabei verletzt. Als Reaktion darauf flogen aus der Menge Steine, die drei Beamte trafen. Zwei Stunden später löste sich der Flashmob auf.