Wissenschaftliche Witze oder schlaune Leute dumme Leute

Wenn ein Politiker*in im Monat gut 9500 Euro bekommt dumme Sachen anstellen und mit Abwesenheit am Arbeitsplatz glänzen und im Vergleich Menschen oft 200 Stunden hart Arbeiten einen Mindestlohn dafür bekommen (und bei stillschweigender Abwesenheit schlicht gefeuert werden) braucht man keine Wissenschaft um zu erkennen das es eine unsagbare Ungleichheit in Sachen Lohn gibt.

Wenn man jetzt gewisse Gesetze betrachtet dann sind diese doch nur ein Witz wenn man diese Lohnungerechtigkeiten sieht die es in Deutschland wirklich gibt. Aber Kapitalismus wird sich auch per gesetz nicht das Geld gerecht verteilen lassen daher sind die noch so schönen Gesetze in einem kapitalistischen Land reiner Unsinn und auch dafür braucht man keine Wissenschaft um es zu erkennen. Scheinbar sind die schlauen Köpfe der Wissenschaft schon so verblödet diese einfachen Grundlagen nicht verstehen zu können was natürlich die Frage aufwirft wie Schlau sind diese Wissenschaftler wirklich oder sind sie schon so verblödet oder womöglich doch so schlau dem Volk ein A für ein O vormachen zu wollen.

Studie: Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit wirkt bisher nicht

Düsseldorf (dpa). Das vor eineinhalb Jahren in Kraft getretene Entgelttransparenzgesetz soll die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern vorantreiben. Doch die Regelungen für mehr Lohngerechtigkeit werden noch selten angewendet, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung berichtet. Das Gesetz zeige bisher „keine spürbaren Effekte“, heißt es. Arbeitgeber mit mehr als 200 Beschäftigten müssen diesen seit Januar 2018 auf Anfrage erläutern, nach welchen Kriterien sie wie bezahlt werden.