Seltsames Überleben in Österreich

Natürlich kann die Natur zuschlagen so das man plötzlich in eine ungewohnte Situation kommt. Schnee ist so eine Art der Natur und Schnee kann den üblichen Ablauf des Lebens beeinträchtigen. Was aber da in Österreich ausgeführt wird kann auf der einen Seite so nicht stimmen.

Der Pressemeldung nach sind Menschen in einem Dorf durch Schnee ausgesperrt. Auf der anderen Seite rückt deshalb ein ganzer LKW durch die Schneemassen an um die Menschen zu versorgen. Erkennt man die Unlogik ? Wenn es ein großer LKW schafft durch den Schnee zu den angeblich ausgesperrten Leute zu kommen wieso soll es den Leuten nicht gelingen zum Beispiel per Fußmarsch den Weg wohin auch immer zu gehen ?

350 Menschen sitzen bei Berchtesgaden eingeschneit fest

München (dpa). Blockierte Straßen, abgeschnittene Ortsteile, Schulausfälle und ein weiterer tödlicher Skiunfall: Riesige Schneemengen beherrschen das Leben in weiten Teilen Südbayerns und Österreichs. Dort starb ein 62 Jahre alter Lehrer im Beisein seiner Schüler nach einem Skiunfall. Bei Berchtesgaden sitzen rund 350 Menschen fest und müssen per Lastwagen mit Lebensmitteln versorgt werden. Auch die Menschen in der oberbayerischen Gemeinde Jachenau bei Bad Tölz sind auf Lebensmittellieferungen angewiesen.