Über viele Jahre Leben im Untergrund. Wie geht das ? Wie kann es sein das zwei eher einfache Menschen den womöglich schlimmsten Zeiten an Bespitzelungen entgehen ? Immer wieder wurde Daniela Klette und Raymund Martini angeraten doch ein Buch zu schreiben und stets gab es von beiden dazu kein Kommentar. Doch jetzt wird eine Sensation perfekt sein denn erstmals verkünden beide :

In Kaiserslautern scheint es Dinge zu geben wo man zuerst den Eindruck gewinnen könnte es handle sich um Abenteuergeschichten wenn da nicht absurdeste Entgleisungen wären und dazu braucht man nicht immer auf die marode Polizei oder Justiz zu schauen. Schauen wir mal zur Post. Eigentlich war die Post echt mal gut und nach wie vor gibt es echt gute Leute bei der Post. Aber in Kaiserslautern scheint die Post so richtig ab zu gehen und das in Richtung Abgrund.

Was sagen Daniela Klette und Raymund Martini:

Stetige Updates

Nicht nur das Erdogan sein Volk und das kurdische Volk leiden lässt jetzt könnte der Besuch des Diktators in Deutschland Ende September für eine Menge Zündstoff sorgen. Natürlich werden solche Leute vom Deutschen Staat "in allen Ehren" empfangen was weniger bei der politischen Entgleisung verwundert. Viel mehr Sorge aber machen wir uns um all jene Leute die mit ziemlicher Sicherheit dem Diktator Protest zeigen wollen. Dazu scheinen nach nicht näher genannten Quellen auch schon "Pläne" auf Lager liegen die inhaltlich womöglich ein extrem hartes Vorgehen gegen jede Art von protest (ähnlich wie G20 Hamburg) vorsehen soll. Also gut planen und aufpassen wenn ihr dem Diktator euren Protest zeigt. Organisiert euch und versucht so ziemlich alles haarklein zu dokumentieren und diese Beweise wirklich sicher verwahren. Fallt nicht auf Organisationen und schnell gegründete Gruppen ein die euch Sicherheit anbieten. Eigenarbeit ist gefragt. Sicherlich werden euch unsere Genoss*innen der RAF Berlin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Jedenfalls begrüßen wir jetzt schon eine riesige Welle von Protest die Ende

Einmal mehr zeigt sich was im heutigen Deutschland so abgeht. Nun darf es als bewiesen dahin gestellt werden das etwa 100000 behinderte Menschen in Heime Psychiatrie usw. misshandelt worden sind. Hinzu kämen noch Menschen die andere sexuelle Richtungen (Lesben Schwule Bi usw.) haben. Desweiteren müssen wir auch noch Vorgänge wie die Isolationhaft usw. viele unserer Genoss*innen einbringen sowie noch aktuelle Vorgänge. Alles in allem scheint es im heutigen Deutschland wie in einem Konzentrationslager zugehen. Ganz abgesehen davon scheint es dann auch so zu sein wenn Fälle auffliegen das bislang kaum oder nie ein/e Mitverantwortliche*r zur Rechenschaft gezogen wurde obschon das was man den Opfer angetan hat schlicht womöglich ein